" /> " /> Haltefläche beim sportlichen Pistolenschiessen

Die Wahl der richtigen Haltefläche beim sportlichen Pistolenschiessen-Präzision

Neben der richtigen Visierung (Vollkorn, nicht verkantetet) ist die richtige Positionierung der Haltefläche von immenser Wichtigkeit für ein gutes Schussbild. Besonders Anfänger sollten diese Haltefläche nicht zu klein wählen, da sie im Bemühen in dieser kleinen Fläche zum Schuss zu kommen, Fehler beim Visieren und Fehler beim Abziehen machen (bewusstes, schnelles, ruckartiges Abziehen).

Neben der Größe der Haltefläche ist auch deren gewählte Höhe, also der Abstand zum Spiegel sehr wichtig.
Ein zu nahe dem Spiegel gewählter Abstand oder bereits das Aufsitzen am Spiegel führen i.d.R. zu ungenauen Treffern.
Meist Hochschüsse, da das Schwarz des Korns mit dem Schwarz des Spiegels verläuft.
Stacks Image 10



Falscher Abstand der Haltefläche, zu nah am Spiegel

Das Schwarz von Korn und Spiegel „verschwimmen“.
Der Schütze erkennt deshalb nicht, ob er Vollkorn schiesst.
Das Ergebnis: Hochschüsse, schlecht platziert.
Stacks Image 27
Richtiger Abstand der Haltefläche zum Spiegel

Der Abstand Kimmenblatt zum Spiegel sollte mindestens 2 Ringe betragen, um Korn und die Lichthöfe gut erkennen zu können.
Stacks Image 29
Ergebnis bei zu klein gewählter Haltefläche

Eine zu klein definierte Haltefläche verleitet zu bewusster Schussabgabe und zu langem Halten, welches zum Zittern der Hand führt, im Bemühen diese kleine Fläche optimal zu erzielen.
Das Ergebnis ist ein undefinierbares Schussbild, die Treffer landen „überall“.
Stacks Image 31
Ergebnis bei richtiger Haltefläche

Die Schussabgabe erfolgt „ohne inneren Zwang“ mit unbewusstem Abziehen und guter Kontrolle des Zielbildes.
Stacks Image 39