Den Abzugsgewicht einstellen

Abzugsgewicht einstellen kk500

www.10komma9.info

die Website für Sportschützen und angehende Schützen

Sportschiessen mit dem Gewehr

Abzugsgewicht einstellen

Nach den Regeln der Sportordnung gibt es nur beim Großkalibergewehr ein festgelegtes Mindestabzugsgewicht.

 

Beim Schiessen mit dem Luftgewehr und KK-Gewehr ist das Abzugsgewicht beliebig einstellbar.

 

Das Optimum muss jeder Schütze selbst für sich herausfinden. Bei einem Abzugsgewicht um 100 gr und kleiner ist das Vorzugsgewicht fast zu vernachlässigen. Interessanter ist eher die Frage Direktabzug, also Abzug ohne Vorzugsgewicht oder Abzug mit Vorzugsgewicht. Auch hier gibt es kontroverse Meinungen.

Wer regelmässig nicht zum Schuss kommt, „weil sich der Finger nicht krümmt“, sollte es eventuell mit dem Direktabzug probieren.

Einerseits wird der Impuls auf das System Waffe kleiner je geringer das Abzugsgewicht eingestellt wird. Andererseits kann es bei zu gering einjustierten Abzugsgewicht auch leicht zu unkontrollierter Schussabgabe kommen, besonders in der Nervosität bei Wettkämpfen oder durch klamme Finger bei kaltem Wetter.

Die Sicherheit ist das Maß aller Dinge.

Anhaltspunkte Abzugsgewicht:

 

Luftgewehr ca. 80 - 100 gr.

KK-Gewehr ca. 100 -120 gr.

 

Wer sich sicher im Umgang mit der Waffe ist, routiniert und nicht bei jedem Wettkampf das große Zittern bekommt, kann auch etwas geringere Gewichte probieren.

 

Hinweis: Bei KK-nicht darunter gehen, sonst reicht schon das etwas kräftige Auflegen des 8 kg „Monsters“ aus, um den Schuss auszulösen. Peinlich und ärgerlich im Wettkampf.

 

Merke: Egal welches Abzugsgewicht letztendlich eingestellt ist, der Schütze muss während der Bewegung des Abzuges fühlen und wissen wann der Moment des Auslösen gekommen ist.

Abzugsgewicht einstellen